Tägliche Sessions Live

NEUER RAUM: Ab 13. August werden die täglichen Live-Übertragungen der Kurs-Sessions mit Andreas Pröhl wieder auf >> Sofengo (neuer Raum) laufen. "Ein Kurs in Wundern leben" heißt die tägliche Reihe. Aus technischen Gründen wird die Parallelübertragung auf Facebook nicht mehr möglich sein.
PS. Anm. am 17. August: Aufgrund technischer Probleme mit dem Sofengo-Webinarraum bitte ich jeden, der sich bereits auf Sofengo angemeldet hat, im >> neuen Sofengo-Raum nochmals anzumelden. 

Welche Möglichkeiten hast du?
1) Sei live dabei auf >> Sofengo und nutze den Chat für Kommentare, Fragen und Kontakt mit den anderen Teilnehmern. Ebenfalls erhältst du Erinnerungsemails mit Link zum Webinarraum.
2) Nur Hören: Du kannst hier einfach auf dieser Seite bleiben und live zuhören. Das gesamte Audio-Archiv findest du auf >> Spreaker.
3) Hören und Sehen: Schau dir die Live-Übertragung auf >> Youtube an und teile sie mit anderen. Um bei Live-Übertragungen Benachrichtigungen zu bekommen, klicke bei meinem >> Youtube-Kanal auf "Abonnieren" und die Glocke daneben. 

Live-Zeiten:
Montags: 8.30-9Uhr, 20-20.45Uhr
Dienstags: 8.30-9Uhr, 20-20.45Uhr
Mittwochs: 8.30-9Uhr
Donnerstags: 20-20.45Uhr
Freitags: 8.30-9Uhr, 20-20.45Uhr
Samstags: 8.30-9Uhr
Die Zeiten können sich verlängern, zB Dienstags durch die Präsenz-Sessions im Loft58 Detmold, oder Kurs-Wochenenden. 

Finanzielle Wertschätzung und Unterstützung:
Dieses komplett kostenlose Angebot wird durch deine finanzielle Unterstützung möglich.
>> http://andreasproehl.com/finanzielle-wertschaetzung
 

Die Ankunft des KINDES.

"Ein Kind hat kein Konzept hiervon. Ein Kind will auch nicht wirklich etwas hier. Es guckt nur drauf und versteht es nicht. Und das, worauf es schaut, ist sozusagen das Residual desjenigen, der das Kind eingeladen hat. Es ist nur ein Residual-Rahmen von jemanden, der glaubt, dass das hier noch einen Wert hat; dass das wertvoll erachtet wird für eine Lernerfahrung.

Darauf schaut das Kind, aber es weiß, dass es damit nichts zu tun hat, und dass es nicht um das geht, worum sich der Rahmen scheinbar dreht. Es geht nur darum, was der Rahmen begünstigen kann. Der Rahmen begünstigt die Ankunft des GASTES, des KINDES, die Ankunft des CHRISTUS, der du selber bist.

Ja, es ist schon witzig, weil du für diesen Augenblick noch drauf schauen kannst und sagen kannst "Ja, das war meine Idee. Ich komme mit neuen Augen in einen Rahmen, den meine alte Version von mir mal als wertvoll erachtete.“ Das ist schon witzig.

Und ich weiss, ich sehe die Vergangenheit. Ich sehe sozusagen das, was mal aussah wie ein Feuer-speiender Drache. Es ist wirklich nur ein Stück Stein; behauener Stein auf den Flammen drauf gemalt wurden. Es tut nichts. Und weil ich als Kind die Erinnerung davon mitbringe, wo ich herkomme, oder mit WEM ich EINS bin, weiß ich aus direkter gegenwärtiger Erinnerung, dass auch das hier SEINEN Gesetzen untersteht, und daher vollkommen harmlos ist.

Wohlwollend, gütig, unterstützend, führend, bestärkend, bejahend, segnend.

Nicht, dass die Welt an sich mich segnen könnte, aber sie ist durch meine Ankunft; durch deine Ankunft durchlässig genug geworden, sodass sie dir eine neue Reflektion bieten kann, die schon immer da war; die immer gegenwärtig war. Aber wir haben die Gegenwart missverstanden.

Ich bin kein Körper, ich bin frei, weil ich nach wie vor bin, wie GOTT mich schuf."

Ein Auszug des Erwachens-Momentums in Kassel, 5. Januar 2018. >> Gesamte Session auf YouTube.

Bildquelle: urwallpapers.com

Tags: Ein Kurs in Wundern, , Ankunft des Gastes,, Wiederkunft CHRISTI,

Suche